Beschleunigter Zeitraffer

Plattform für technische und gestalterische Fragen und Antworten zu m.objects, der Hersteller beteiligt sich gerne...
mir
Beiträge: 153
Registriert: 09.10.09, 20:50

Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon mir » 31.01.21, 19:47

Hallo,
ich hatte da eine Idee: ein 360° Panorama immer schneller werdend abzuspielen.
1. Versuch:
a) Das Panorama wird mehrmals hintereinander nahtlos abgespeichert. Gibt dann ein Bild 28.000 * 1080 Pixel. (mehr macht PS Elements nicht.)
b) animiert mit Zoom oder Bildfeld. z.B. 60s.
c) abgespeichert als Video 1920*1080
d) Video eingebunden und 2 Dynamik Geschwindigkeitsobjekte 100'% und z.B. 1000%
-> leider ruckelt das aus der timeline wie verrückt.

2. Versuch
a) wie 1 a)
b) mehere Bildfeldobjekte in gleichen Zeitabständen mit z.B. quadratischen Positionen anordnen. (ist eine vertrakte Rechnerei)
-> läuft, mobjects ruckelt nicht aaaaber egal welche Dynamik ich da einstelle, richtig rund bekomme ich das nicht hin. Unser Auge ist da extrem kritisch.

Schöne Grüße
Michael

Karsten P
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.18, 18:46

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon Karsten P » 01.02.21, 10:53

Hallo,

schöne Idee - da wird mir ja schon vom Lesen der Beschreibung schwindelig... ;-)

Also ein Video mit bis zu 10-facher Geschwindigkeit in Echtzeit zu dekodieren / wiederzugeben, wird mit den meisten Grafikausstattungen wohl nicht ruckfrei funktionieren...

Was du tun könntest: Das mit den Dynamikobjekten versehene Video nochmals als Video exportieren, ODER die Dynamikobjekte bereits VOR dem Erstellen des ersten Videos auf das Panorama anwenden.

Warum montierst du überhaupt die Panoramen vor dem Einfügen in die Timeline in PS zu einer Datei zusammen? Du kannst doch auch das gleiche Panorama mehrmals hintereinander in m.objects einfügen und das Dynamikobjekt auf 100% am Beginn des ersten Panoramas und auf 1000% am Ende des letzten Panoramas setzen (dabei "auf das aktuelle Bild beschränken AUS", damit die Geschwindigkeit kontinuierlich über mehrere Bilder ansteigt). Du kannst das entweder auf einer Spur machen (wäre für die Performance beim Echtzeit-Rendern zwar nicht optimal, aber da du das ja eh als Video exportierst, wird das keine Rolle spielen), oder auch auf mehreren Spuren - wobei dann die gleiche Kombination aus Bildfeld- und Dynamikobjekten exakt untereinander auf allen verwendeten Spuren stehen muss.

Viele Grüße,
Karsten

mir
Beiträge: 153
Registriert: 09.10.09, 20:50

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon mir » 01.02.21, 18:41

Hi Karsten,

Ich habe da noch ganz andere Sachen gemacht, meist werden die bei Kunstfestivals etc. gezeigt. z.Z- im Lockdown ist natürlich Ebbe.

Den beschriebene Effelkt hätte ich nur zum Ende der Show gezeigt. Schneller schneller AUS

Dein Vorschlag so wie ich ihn verstanden habe ist das erste woran man denkt, Einfach nur aneinanderreihen geht schon mal gar nicht weil da eine Bildbreite fehlt. Also untereinander und genau positionieren. ( kleiner Exkurs dabei ist es nützlich ein Bild kurz mal als Negativ zu wandeln, erleichter das Pixelgenaue positionieren ) Dann hat man glaube ich immer noch das Problem das die Bilder sich ja bewegen. Ist sowieso von untergeordneter Bedeutung.
Aber Vorschlag 1 werde ich noch mal mit mobjects versuchen. Mit DaviciResolve kam dabei absoluter Sch.. bei raus, Das Video war dermaßen ruckelig verwischt.

mir
Beiträge: 153
Registriert: 09.10.09, 20:50

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon mir » 01.02.21, 20:22

Ich habe jetzt eine einfache Zoomfahrt als Video exportiert. Unbrauchbar egal mit welchen Parametern. Das war mit so nicht klar, aus der timeline läuft die Zoomfahrt super. ich mal mal einen neuen Beitrag.

Karsten P
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.18, 18:46

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon Karsten P » 01.02.21, 21:23

Die von mir vorgeschlagene Methode 2 war leider ein Denkfehler von mir, denn das Geschwindigkeitsobjekt wirkt sich nicht auf die Geschwindigkeit des Panoramaschwenks aus, habe ich gerade festgestellt... bliebe also nur die zweischrittige Möglichkeit, zunächst den Panoramaschwenk mit konstanter Geschwindigkeit als Video zu exportieren und dann dieses Video auf die Timeline zu ziehen, von 1fach auf 10fach zu beschleunigen und wieder als Video zu exportieren.

mir
Beiträge: 153
Registriert: 09.10.09, 20:50

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon mir » 01.02.21, 21:49

Hi Karsten

zunächst den Panoramaschwenk mit konstanter Geschwindigkeit als Video zu exportieren
genau das "microruckelt wie verrückt" wie schon beschrieben.

leider ein Denkfehler von mir,
Passiert mir dauernd. Manchmal löst Herr Richter den Knoten und dann muss ich immer den Hut ziehen.

Karsten P
Beiträge: 31
Registriert: 24.01.18, 18:46

Re: Beschleunigter Zeitraffer

Beitragvon Karsten P » 02.02.21, 9:50

Hi Michael,

ich habe die von mir beschriebene Technik einmal ausprobiert, und sie funktioniert (technisch gesehen) - ABER ich habe in meinem Anwendungsbeispiel auch bei 1000% Geschwindigkeit noch einen relativ langsamen Schwenk gehabt, also wahrscheinlich nicht das, was dir vorschwebt. Wenn dein erstes Video schon "Mikroruckler" hat, war da die Schwenkgeschwindigkeit wohl schon relativ hoch, der "Sprung" von Frame zu Frame also wahrnehmar groß - am Ende wird es darauf hinauslaufen, wie hohe Geschwindigkeiten im Video abgebildet werden, und damit auf den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Framerate. Das ist dann eher das Thema deines Folgethreads, daher dort noch einige Gedanken dazu.

VG, Karsten