Google Kartenmaterial Rechte ?

Plattform für technische und gestalterische Fragen und Antworten zu m.objects, der Hersteller beteiligt sich gerne...
Oldie
Beiträge: 15
Registriert: 04.12.14, 19:02
Wohnort: Jettingen
Kontaktdaten:

Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon Oldie » 21.12.20, 19:23

Hallo mobjects Gurus,

nachdem ich den Trick herausgefunden habe, hochauflösende Karten, in z.B. 8k von Google herunterzuladen und als png/jpg in eine Show einbinde, ist der Kartenausschnitt, den ich zur Erklärung verwende, sogar noch bis ins Detail (UHD/HD) zoomfähig. Echt super! Nun taucht die Frage auf, darf ich denn in eine Show, die ich privat ohne Werbung auf YouTube veröffentliche, überhaupt eine solche kopierte Karte von Google als geografische Orientierung mit einbinden? Wenn ich die Nutzungsbedingungen von Google durchlese, weiß ich so viel wie vorher.
Danke für Eure kompetente Antwort.

Grüße von Oldie

mobile_user
Beiträge: 126
Registriert: 17.06.12, 16:31

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon mobile_user » 22.12.20, 13:06

Hallo Oldie,

zufällig hab ich gestern fast das gleiche Problem gehabt.

Ich verwende Google-Earth Pro und finde dann folgendes:

Quellenangabe

Bei jeder Nutzung unserer Inhalte müssen sowohl Google als auch der jeweilige Datenanbieter als Quelle genannt werden. Wenn die Inhalte angezeigt werden, müssen auch die Quellenangaben klar und deutlich sichtbar sein. Die Quellenangaben dürfen nicht in den Abspann verschoben oder nach wenigen Sekunden ausgeblendet werden.

Wenn Sie (a) eine klassische Karte, ein Street View-Panorama oder eine Karte aus My Maps einbetten, (b) eine unserer APIs im Web oder in einer App nutzen oder (c) Google Earth Pro oder Earth Studio für Computer verwenden, werden die erforderlichen Quellenangaben automatisch auf der Karte eingefügt und es sind keine weiteren Quellenangaben erforderlich. Weitere Informationen zur korrekten Angabe von Quellen sowie zur Identifizierung der Anbieter finden Sie in den Richtlinien zu Quellenangaben.

https://www.google.com/intl/de/permissi ... uidelines/

Ich würde mal davon ausgehen, dass das für Google-maps genauso gilt.

Heißt: das den eingeblendeten Quellentext muß man in der Show wohl sehen können.
Ist zwar häßlich aber wohl nicht zu vermeiden

(so zumindest mal mein Verständnis)

Wie das dann mit veröffentlichung ist - und YT ist mit sicherheit nicht mehr privat.... muß man wohl nochmal genauer nachlesen.

Ein interessanter Beitrag ist hier im Forum:

viewtopic.php?f=2&t=3620

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 25.12.20, 12:22

Hallo mobile-user,
schönen Dank für die ausführliche Erläuterung, sie ist sicher hilfreich für öffentliche Vorführungen.
Hierbei muss man aber sicher noch unterscheiden ob man Geld für die öffentliche Vorführung nimmt oder nicht.
Ein Grund für mich kein Geld zu nehmen.

Im privaten nicht kommerziellen Bereich sehe ich das jedoch anders.
Für mich und meinen kleinen Bekanntenkreis (auch im Youtube oder Vimeo Kanal) kann ich meiner Meinung nach machen was ich will.

Deswegen heißt er ja privat.
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 25.12.20, 12:26

Hallo Oldie,
kannst Du mir bzw. uns verraten, wie Du die Google Karte in 8k herunter laden konntest?

Oldie hat geschrieben:Hallo mobjects Gurus,
nachdem ich den Trick herausgefunden habe, hochauflösende Karten, in z.B. 8k von Google herunterzuladen und als png/jpg in eine Show einbinde
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

Oldie
Beiträge: 15
Registriert: 04.12.14, 19:02
Wohnort: Jettingen
Kontaktdaten:

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon Oldie » 25.12.20, 15:49

Hallo Andreas, siehe Dir dieses Video an https://www.youtube.com/watch?v=6kbLI4STHV8&t=208s
Wenn Du den Link bei Maps links oben unter Menü "Karte einbetten" kopierst, dann einfach im Editor Deine gewünschte Auflösung eingeben z.B.
bei 8K 7680 x 4320 und dann in mobjects als png einfügen.

Danke an „mobile user“ für Deine Antwort.
Mir ist das Ganze mit den Rechten von Google zu unübersichtlich, ich begnüge mich mit dem lizenzierten MapCreator/ primap.com der zwar bei HD und UHD enorme CPU Ressourcen benötigt, aber es geht. Hier ein Beispiel in meinem Video auf YouTube bei 0:57 sek. https://www.youtube.com/watch?v=vIiakLH5Kzg&t=10s

Euch noch ein schönes Weihnachtsfest

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 26.12.20, 7:37

Hallo Oldie,
schönen Dank für beide Tips!

Mich hat auf Anhieb das Konzept von Primap überzeugt.
Es bietet Flexibilität beim Karteninhalt, scheint eine gute Qualität der Karten zu haben, ist skalierbar und recht günstig.
Außerdem scheint es tatsächlich eine klare Rechtslage zu bieten.
Mir gefallen zwar die knalligen Farben der Karten nicht so ganz, aber mit ein bisschen Fotoshop lässt sich das bestimmt meinem Geschmack anpassen.

Anderes Thema, welches wir aber außerhalb dieses Forum besprechen sollten:
Ich habe mir erlaubt, Deine Internetseite „unter die Lupe zu nehmen“.
Dabei bin ich direkt wieder ins Schwärmen über längst vergangene Fernreisen gekommen (Costa Rica, Seychellen, USA...).
Außerdem interessieren mich Deine Workshops. Vor Allem 4K.
Obwohl mein Bildmaterial dass schon lange hergibt, hinkt die bezahlbare Beamer Präsentation für mich noch hinterher.
Erst wenn das geklärt ist, werde ich wohl den komplett Umbau meiner Hardware und AV-Schauen angehen - müssen.
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

mobile_user
Beiträge: 126
Registriert: 17.06.12, 16:31

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon mobile_user » 26.12.20, 21:40

Hallo zusammen,

das mit Primap.com/ MapCreator 3 scheint in der Tat eine gute Alternative zu Google-Earth zu sein.
Insbesondere da man eben auch Satellitendarstellung bekommt.
Ich hab mir mal dei Free-version installiert.

@Oldie:
meinst Du mit "CPU ressourcen" die ewige Wartezeit bis der Balken mal bei 100% angekommen ist und wenn dann der Ausschnitt nicht gefällt geht es wieder von vorn los?
Ja, das nervt.
Ich gehe davon aus, dass Du die 59€ ausgegeben hast?

M.

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 27.12.20, 9:52

Ich habe mir die Personal Edition auch geleistet.
Komischer Weise jedoch nur 39€ gezahlt anstatt wie auf der Seite 59 € angegeben.
Klick mal auf bestellen, dann wirst Du es sehen.

Nach ersten Tests gestern kann ich sagen, dass:
- die Erzeugung einer neuen Karten dauert schon recht lange dauert. Gerade dann, wenn man eine höhere Auflösung haben möchte.
- Das Prinzip der Karten ist etwas anders als bei Google. MapCreator 3 hat feste Regionen der Erde (Welt, Kontinente, Regionen), die man sich in verschiedenen (auch frei wählbar) Auflösungen und Stilen erzeugen lassen kann. Kauft man sich das Kartenpaket dazu, spart man sich den Download und die Erzeugung der Karten - das geht viel schneller Sie werden in PAL, FHD und max. 4000x3709 Pixel zur Verfügung gestellt.Meist nahezu Quadratisch und in 16:9.
- Bei Google ändert bzw. erweitert sich der Inhalt wenn man reinzoomt bei Map Creator nicht.
- Bei MapCreator 3 fügt man dann Städte, Flüsse, Seen ganz nach den eigenen Wünschen hinzu. Quasi Bottom up. Somit hat man grundsätzlich eine sehr aufgeräumte Karte. Markierungen und Texte kann man recht flexibel einstellen und positionieren. Man kann sogar Orte per GPS Daten manuell hinzu fügen.
- Die Routendarstellung ist schnell gemacht und kann auch bezüglich Farben, Schatten, Form... eingestellt werden.
- Später werden dann die Zeitpunkte, Längen und Übergangszeiten der einzelnen Elemente bestimmt: Wann und wie schnell taucht eine Wegstrecke oder ein Bild auf. Damit erübrigt sich eine Animation in mObjects. Oder schränkt diese ein, ganz wie man es sehen will.
- Eine Globus Darstellung incl. Rotation gibt es auch. Habe ich noch nicht getestet.
- Mir sind die Farben (zum Beispiel der Meere) zu knallig / zu stark gesättigt. Auf einem Einzelbild kann man das sicher leicht in Photoshop anpassen. In dem erzeugten Film nach der Routenanimation ist es wohl schwieriger.
- Die Filme werden nur als AVI exportiert werden.
- Die Karten werden als TIF (ohne Ebenen exportiert). Schade, denn sonst könnte man in PS oder mObjects dies nutzen. Dennoch wird parallel zum TIF eine MCR-Datei beim Speichern erzeugt, die man im MapCreator 3 nachher ändern kann.
- Der Wiedererkennungswert der Karten ist recht hoch. Man wird bei anderen Referenten sehen dass Sie auch von MapCreator kommen. Heißt aber nicht, dass Sie schlecht sind. Für mich sind Sie nach heutiger Meinung einfach, übersichtlich und gut.
- Mit einer "schönen Karte" können sie jedoch nicht mithalten (gilt natürlich auch für Google Karten)
- Die Tutorials sind sehr gut und die Bedienung des Programs leicht zu erlernen.
- Die Karten basieren auf OSM-Karten

Meine obige Auflistung ist natürlich rein subjektiv, ein erster Eindruck und wird sich bei der Benutzung evtl. ändern!

MapCreator 3 Beispiel Satellit (aus dem Tutorial):
IMG_9591.jpg
MapCreator 3 Beispiel
IMG_9591.jpg (136.98 KiB) 3165 mal betrachtet

Schöne Karte aus dem WEB:
IMG_9590.jpg
Karte aus dem WEB
IMG_9590.jpg (193.74 KiB) 3165 mal betrachtet

Google Karte:
20201227 Kartenbeispiel Google b01.jpg
Karte von Google
20201227 Kartenbeispiel Google b01.jpg (57.74 KiB) 3165 mal betrachtet
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

mobile_user
Beiträge: 126
Registriert: 17.06.12, 16:31

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon mobile_user » 27.12.20, 12:55

Hallo Andreas,

Super Zusammenfassung.... muß ich mir dann mal genauer durchlesen und ergänzt das Tutorial prima. DANKE.

Kleiner Tipp/Idee:
Mir sind die Farben (zum Beispiel der Meere) zu knallig / zu stark gesättigt. Auf einem Einzelbild kann man das sicher leicht in Photoshop anpassen. In dem erzeugten Film nach der Routenanimation ist es wohl schwieriger.

warum nimmst Du in mObjects nicht gleich das passende Werkzeug zur Bildbearbeitung?
Nennt sich "Bild/Videoverarbeitung" und damit kann man evtl. das was Du sucht gleich da machen statt den Umweg über PS.

Ausserdem kann ja direkt im Objekt selber schon alles mögliche eingestellt werden - Objekt bearbeiten/unten alles mögliche verdrehbar

Kommt aber drauf an was Du genau suchst....

PS: kannst Du mir mal bitte eine Gefallen tun? Ich brauche LaPalma/Kanaren - das ist irgendwie ganz schwierig zu finden. Zumindest bekomme ich eine Darstellung wie oben für Australien oder CostaRica bei Oldie NICHT hin. Wäre nett wenn Du da mal probehalber reinzoomen könntest.
Evtl stell ich mich ja in den 30min noch zu ungeschickt an die ich darauf verwendet habe. Ich will nur wissen ob es bei Dir ordendtlich gehen würde.

Wäre ganz toll.

PS:
was aber nervt ist den richtigen Ausschnitt zu finden - vertut man sich da, dann fängt das gedudel wieder von vorn an. Es wäre gut wenn es eine Art schnellen Preview gäbe..

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 27.12.20, 17:24

Hallo mobile_user,
ich habe Die ein paar Versionen per WE-Transfer geschickt.

Man hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten Karten zu erstellen:
Version 1:
- Man nutzt (erstellt) die Karten von MapCreator mit vollem Funktionsumfang, was z.b. die Definition von Städten angeht.
- Hierbei kann man auch das Satelliten- Format wählen.
- Die Karten sind recht einfach gehalten.

Version 2:
- Man erstellt sich neue Karten basierend auf OSM. Dort gibt es zwar auch viele verschiednene Styles, jedoch nicht das Satelliten-Format.
- Es können bei entsprechendem Zoom deutlich mehr Details von Straßenzügen und Häusern gezeigt werden.
- Bei der Nutzung dieser Karten, muss man jedoch auf die Inhalts Einstellungen der Karten verzichten.
- Routendarstellung, Texte, Punkte und Bilder können trotzdem eingefügt werden.

Um Deine Frage aus einem vorherigen Post zu beantworten. Das Ändern der Farben in mObjects kenne ich natürlich. Aber damit werden alle Inhalte des Bildes farblich geändert, nicht nur "das blaue Meer". Leider wird das TIF aus MapCreator auch ohne Ebenen exportiert für eine Bearbeitung in PS. Will man aus MapCreator nur ein statisches Bild der Karte nutzen, kann man es in LR oder PS anpassen. Möchte man ein Video incl. Animation nutzen wird es schon schwieriger.
Man kann jedoch die Farbgebung aller Elemente der MapCreator Karte anpassen bevor man das Video exportiert.
Das sollte die eleganteste Methode sein.

20201227 OSM Kartentypen b00.jpg
OSM Kartentypen
20201227 OSM Kartentypen b00.jpg (68.15 KiB) 3125 mal betrachtet

20201225 Übung Australien 1 Quelle.jpg
Karte aus MapCreator
20201225 Übung Australien 1 Quelle.jpg (235.05 KiB) 3125 mal betrachtet



So, ich habe einer netten Dame versprochen an einer Schau Optimierungen einzuarbeiten - das muss für heute Vorrang haben!

So long, Andreas
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 27.12.20, 17:29

Hier die details der OSM Karte im Standard Format:
20201227 La Palma Detail OpenStreetMap.jpg


Und hier die Karte aus dem vorherigen Beispiel in LR (nach meinen Vorstellungen) etwas optimiert.
Wie man sieht werden, natürlich ohne Masken aus PS, die Wege mit umgefärbt.
Das würde so ähnlich in mObjects auch passieren.

20201225 Übung Australien 2 LR opt.jpg
20201225 Übung Australien 2 LR opt.jpg (140.87 KiB) 3123 mal betrachtet
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de

mobile_user
Beiträge: 126
Registriert: 17.06.12, 16:31

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon mobile_user » 27.12.20, 23:17

Hallo zusammen,

ich habe vorhin Info vom Hersteller von Primap bekommen:

Die Detailtiefe von P. ist im Satelitenbildmodus beschränkt.
Ein Zoom wie oben auf der Stadtplankarte von Andreas gezeigt ist in diesem Modus nicht möglich.

Heißt wenn man sehr stark unterschiedliche Zoomstufen benötigt, dann wird man um unterschiedliche Kartenstile nicht umhin kommen.
Schade, das war eigentlich meine Hoffnung.

Ich habe mir aber nochmal die GM/GE Bedingungen angesehen.
Sofern mal aus GE exportiert und die Originalverweise auf google nicht ausblendet, sollte eigentlich alles o.k. sein.
Aber: ohne Garantie - bitte selber prüfen ob das für das eigene Projekt insb. kommerziell auch zutrifft !!!
M.

Oldie
Beiträge: 15
Registriert: 04.12.14, 19:02
Wohnort: Jettingen
Kontaktdaten:

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon Oldie » 30.12.20, 18:52

Hallo mobil user. Um die Wartezeiten bei Primap zu verkürzen, verwende ich als erstes eine geringe Auflösung z.B. 850x480 (16 : 9), wenn dann die Karte fertig ist, konfiguriere ich zum Schluss die Auflösung in 4K. Dann in tif abspeichern und in Photoshop bearbeiten. Z.B. lasse ich die Städtenamen weg, die ich dann in PS erstelle, um die Qualität der Namen zu optimieren.
Siehe meine Show https://www.youtube.com/watch?v=VuutQfxxNn8 bei 1:12.

Einen ruhigen Jahreswechsel wünsche ich allen Usern.

mobile_user
Beiträge: 126
Registriert: 17.06.12, 16:31

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon mobile_user » 30.12.20, 21:34

Hallo Oldie,

danke für den Hinweis. Das würde für die Geschwindigkeit bestimmt passen.

Sollte man aber eine Übersicht in genau DEM Stil von den Galappagos-inseln gleich nebendran zeigen wollen dann wird es vermutlich mit der Auflösung eng.

DAS war eigentlich mein Ziel: Gleicher Stil über alle möglichen Zoom-stufen.

_Andreas_
Beiträge: 185
Registriert: 30.12.14, 12:38

Re: Google Kartenmaterial Rechte ?

Beitragvon _Andreas_ » 30.12.20, 22:55

Kleine Anmerkung zur „Globus Rotation“ in MapCreator 3:
Die ist aus meiner Sicht vollkommen überflüssig und nur ein Werbegag.
Ich könnte auch schreiben, dass ich darüber etwas verärgert bin.

Denn, aus mir nicht einleuchtenden Gründen, rotiert der Erdball immer 1x um 360Grad unabhängig von der gewählten Strecke.
So steht es auch im Handbuch.
Das ist Kokolores!

Ich fände es auch schön, wenn die TIF Datei Ebenen mit den Elementen enthalten würde.
Für evtl. Nacharbeit in PS oder anderen Programmen.

Ich will es aber hier im Forum nicht vertiefen, da es schließlich um mObjects Themen geht.
Grüße aus dem Bergischen Land, Andreas | Member of www.av-dialog.de