Windows 10

Plattform für technische und gestalterische Fragen und Antworten zu m.objects, der Hersteller beteiligt sich gerne...
Jörg_E
Beiträge: 128
Registriert: 07.04.12, 20:02
Wohnort: Thüringer Vogtland

Windows 10

Beitragvon Jörg_E » 22.08.15, 12:06

Hat schon irgendwer Erfahrung mit m-objects unter Windows 10?
Läuft die Sache rund und funktionieren die Grafiktreiber?
Ich weiß, "never change a running system!" aber Windows 8.1 ist in mancher Beziehung nervig und außerdem ist man ja auch ein wenig neugierig!
Viele Grüße aus dem Vogtland
Jörg

Gerdschaf
Beiträge: 69
Registriert: 14.01.05, 10:06
Wohnort: Nachrodt-Wiblingwerde

Re: Windows 10

Beitragvon Gerdschaf » 22.08.15, 13:44

Hallo Jörg,
bei mir läuft m.objects (und alles Andere) problemlos unter Win 10.
Das Upgrade von Win 7 ging völlig problemlos.
Gruß Gerhard

sailorfred
Beiträge: 63
Registriert: 27.11.13, 17:49

Re: Windows 10

Beitragvon sailorfred » 22.08.15, 17:36

Auch bei mir läuft es völlig problemlos.
lG/Fredy

Ingo Jelinski
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.03, 9:35
Wohnort: 85386 Eching
Kontaktdaten:

Re: Windows 10

Beitragvon Ingo Jelinski » 23.08.15, 20:02

Frage: Habt ihr vorher ein Backup gemacht oder braucht's das nicht?
Grüe vom
Ingo

beamer
Beiträge: 563
Registriert: 20.12.07, 19:46
Wohnort: Universe, Milky Way, Solar System, Planet Earth, Europe, Germany
Kontaktdaten:

Re: Windows 10

Beitragvon beamer » 24.08.15, 20:18

Wie beim Schritt von Win7 zu Win8, sind auch in Richtung Win10 Risiken und Nebenwirkungen vorhanden, welche sich nunächst nicht erschliessen. Besonders bei einem laufenden System mit speziellen HW- und SW-Konfigurationen.

Windows 10 kann Probleme mit dem automatischen "Zwangs"-Update von Treibern verursachen. Das kann man zwar Abschalten - aber wer weiss das schon? Hier ein Bericht über Probleme und Lösungen mit Nvidia-Grafiktreibern und Win10: http://winfuture.de/news,88189.html. Ich denke es ist von grossem Vorteil mit Mobjects und anderer grafiksensitiver Software, wenn man die Version der Grafiktreiber kennt und jeden Update selbst unter Kontrolle hat! Das sollte eigentlich für alle Treibern von eigener Hardware gelten.

Nach vielen kleinen und teils ernsten Problemen bin ich von Win8.1 wieder zurück auf Win7 und wieder sehr zufrieden. Mal sehen wie lange dieser Zustand hält. Der extended Support für Win7 endet am 14.01.2020 und der für WIn8 am 10.01.2023 (Extended Support = Security Updates). Für Win8 gibt es einige gute Webseiten über Veränderungen, wie http://xpwasmyidea.blogspot.in/2011/09/features-removed-in-windows-8.html. So ist unter Win8 nicht (bzw. nicht so ohne Weiteres) der DWM-Dienst deaktivierbar. Dieser Desktop-Window-Manager stört aber sehr bei spezifischen Desktop-Font und Farbeinstellungen. Für Win10 habe ich noch keine objektive, kritische und vollständige Webseite mit Veränderungen in deutscher Sprache gefunden. Zitate aus der englischen Presse "Microsoft Confirms Windows 10 Updates Cannot Be Stopped" und "40 or so problematic patches have been released by Windows Update in 2015" zeigen aber unschöne und bedenkliche Entwicklungen.

Einen getrennten System- und Daten-Backup würde ich in jedem Fall machen. Nach einem Umstieg auf SSD habe ich ohnehin stets eine interne HDD mit synchronisiertem Betriebssystem. Bei einem Upgrade des Betriebssystem empfehle ich dann eine zweite interne HDD. So kann man bei Bedarf von mehreren unterschiedlichen internen Disks booten.

Beste Grüße, Thomas
m.objects v9.0 ultimate, (see forum: Transcoding video ─► wmv , Textschatten)
| SW: ExifTool, ImageMagick, Drawio, Gimp, Processing, JPhotoTagger, DigiKam, MusicBee, DarkTable, jAlbum | HW: Pentax K-30 + Win10pro64bit/GTX1050ti |

beamer
Beiträge: 563
Registriert: 20.12.07, 19:46
Wohnort: Universe, Milky Way, Solar System, Planet Earth, Europe, Germany
Kontaktdaten:

Re: Windows 10

Beitragvon beamer » 26.08.15, 0:22

Was zu beweisen war:
Selbst unter Windows 7 wird mir heute für meinen aktuellen v353.06 Nvidia-Treiber der GTX 960 ein Win7 Update mit 283,2 MByte angeboten. Und das ohne Versionsnummer, über acht Wochen nach Publikation von Nvidia und nur mit der aussageschwachen, aber dafür länglichen Bezeichnung "nVidia -Graphics Adapter WDDM1.1, Graphics Adapter WDDM1.2, Graphics Adapter WDDM1.3 Nvidia GefForce GTX 960". Der Versuch von zeitraubendem Download und Installation führt zum Windows-Fehler "Error 80070103". Hier die offizielle Fehlerbeschreibung von MS: "Windows Update error 80070103 - If you receive Windows Update error 80070103 while installing updates, you might be trying to install a driver that is already installed on your computer or a driver that might be less compatible than one you already have installed."

Da hilft es nur, solch sinnfreie Update ein für allemal auszublenden. Es erschliesst sich mir nicht, warum Windows erst 300 MByte runterladen muss um dann messerscharf zu Erkennen, dass ein Update nicht machbar ist. Ich bezweifle stark, dass das mit Windows 10 alles viel besser wird? Die 300 MByte multipliziert mit der Anzahl der weltweiten Nvidia-PCs ergibt ein ganz nettes Datenvolumen. Das kann schon als SPAM bezeichnet werden, da die Nutzer genervt und die Internet-Leitungen zugemüllt werden. Ok, ok, ... nicht alle erledigen den Treiber-Update über die Nvidia-Webseite oder den automatischen Geforce-Treiberupdate.
m.objects v9.0 ultimate, (see forum: Transcoding video ─► wmv , Textschatten)
| SW: ExifTool, ImageMagick, Drawio, Gimp, Processing, JPhotoTagger, DigiKam, MusicBee, DarkTable, jAlbum | HW: Pentax K-30 + Win10pro64bit/GTX1050ti |

Jürgen Schmidt
Beiträge: 48
Registriert: 14.05.05, 8:39
Wohnort: Marktredwitz
Kontaktdaten:

Re: Windows 10

Beitragvon Jürgen Schmidt » 30.08.15, 6:33

Hallo

Habe Win 10 mittlerweile auf 4 Rechnern laufen, überall ohne Probleme. Auch auf dem Rechner mit mobjects keine Probleme, auch nicht mit mobjects. Habe von Win 7 und auch 8.1 upgedated. Ich bin von Win 10 begeistert.

Grüße

Jürgen

jsoose
Beiträge: 89
Registriert: 01.07.13, 22:52
Wohnort: 35396 Gießen
Kontaktdaten:

Re: Windows 10

Beitragvon jsoose » 05.10.15, 23:47

Bin gestern umgestiegen, von Win 7 auf 10.
Toll! Die Performance von mobjects hat sich deutlich verbessert! NVIDIA m 5400 läuft besser!
Nur der alte Scanner wollte nicht. Mit etwas Geduld dann doch. Bei Fragen bitte melden!
Gruß Jürgen Soose