Problem bei Timing stauchen/dehnen

Plattform für technische und gestalterische Fragen und Antworten zu m.objects, der Hersteller beteiligt sich gerne...
Jörg_E
Beiträge: 120
Registriert: 07.04.12, 20:02
Wohnort: Thüringer Vogtland

Problem bei Timing stauchen/dehnen

Beitragvon Jörg_E » 20.11.14, 13:31

Habe eine Show fertig und stelle (wie dumm) im Nachhinein fest, dass bei einer zu einem Musikstück synchronisierten Bildfolge, die einzelnen Bilder etwas zu kurz angezeigt werden.
Wenn ich nun diesen Bereich einschließlich der Einzelmarken, nach denen die Bilder synchronisiert sind, mit besagtem Assistenten um etwa 10 Prozent verlängern will (Musik ist natürlich etwas langsamer.), ist aber der Synchronlauf nicht mehr gegeben.
Was mache ich falsch?
Viele Grüße aus dem Vogtland
Jörg

Bernhard
Beiträge: 442
Registriert: 29.01.07, 10:11
Wohnort: Ummendorf

Re: Problem bei Timing stauchen/dehnen

Beitragvon Bernhard » 20.11.14, 22:07

Hallo Jörg,

als einer, der sich diese Funktion gewünscht hat, kann ich nur sagen, dass dieser Prozess zu einem deutlich früheren Stadium - also vor der taktgenauen Synchronisung - statt finden sollte. Willst du im Ernst die Musikpassage dehnen, damit sie passend wird? Ich weiß, dass m.objects dies ohne Tonhöhenveränderung hinkriegt, aber ob es sich noch gut anhört - ich weiß nicht? Ich würde da wirklich überlegen, das eine andere andere Bild zu entfernen und die Passage neu vertakten / synchronsieren.

Andere Frage: In welcher Größenlage (%) bewegen sich denn die nötigen Korrekturen? Ich glaube, in analogen Zeiten mal gelesen zu haben, dass 15 % gerade noch verschmerzbar sind. Ob das in digitaler Zeit noch gilt, bezweifle ich. Kommt aber natürlich ganz auf die Musik an.
Auch ich habe bei einer längeren Bilderschau, mit der ich nicht rundum zufrieden war, den Rat eines Freundes dazu geholt. Mir dem Ergebnis, dass ich nun verschiedene Musikstücke ausgestauscht habe. Mit allen Konsequenzen - also verwerfen der enthaltenen taktgenauen Sycnchronisierungen. Ist nun mal so ;-)

Leider konnte ich dir kein passendes Rezept für dein Problem liefern - aber vielleicht eine andere Denkweise.

Schöne Grüße von Bernhard

Jörg_E
Beiträge: 120
Registriert: 07.04.12, 20:02
Wohnort: Thüringer Vogtland

Re: Problem bei Timing stauchen/dehnen

Beitragvon Jörg_E » 21.11.14, 18:55

Hallo Bernhard,
ich glaube, du hast recht. Selbst wenn ich um etwa 15 Prozent verlängern würde, hätte ich einen Standzeitgewinn von vielleicht einer halben Sekunde. Ob´s das wirklich bringt? ... und ob die Musik dann noch Musik und kein Katzenjammer ist?
Ich werde wohl doch alles so lassen, wie es ist. Das spart Zeit und Nerven.
Trotzdem vielen Dank!
Viele Grüße aus dem Vogtland
Jörg

JuergenN
Beiträge: 112
Registriert: 20.01.12, 11:08

Re: Problem bei Timing stauchen/dehnen

Beitragvon JuergenN » 22.11.14, 0:03

Hi,

ist Dir die Standzeit der Bilder im fraglichen Abschnitt zu kurz?
Dann versuch doch einfach, ein paar Bilder rauszunehmen - weniger ist oft mehr.
Alternativ alle Bilder behalten, die Standzeit / Überblendzeit entsprechend verlängern und einfach noch einen Musikschnipsel einfügen.

Jürgen